Anand 15. Schachweltmeister

Mittwoch 29. Oktober 2008 von admin

Die internationale Schachszene freut sich mit dem alten und neuen Weltmeister Viswanathan Anand. „Das ist ein großer Sieg für Anand und für das Schach. Er war besser vorbereitet und hat den WM-Titel vollkommen verdient. Mit Ausnahme der zehnten Partie gelang es ihm, in diesem Duell seinen Stil durchzusetzen“, würdigte der frühere russische Weltmeister und Ausnahmespieler Garri Kasparow den 38-jährigen Großmeister aus Indien nach dessen 6,5:4,5-Erfolg über Wladimir Kramnik (Russland) in Bonn.

Der „Tiger aus Madras“, wie der nunmehr dreifache Weltmeister genannt wird, nahm die gläserne WM-Trophäe aus den Händen von Weltverbandspräsident Florencio Campomanes in Empfang. „Es war sehr schwer, aber jetzt bin ich glücklich“, sagte Anand. „Kramnik hat in den letzten Partien Kamikaze gespielt, weil er mit dem Rücken zur Wand stand. Ich musste bis zum Schluss sehr aufmerksam sein.“

Alle Partien im PGN-Vormat zum Nachspielen

Share

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 29. Oktober 2008 um 19:43 und abgelegt unter Allgemeines. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben